September 20, 2021, 10:33:27 Vormittag

Neuigkeiten:

www.gs-gsa-ig.de                    51 Jahre  GS           31 Jahre GS/A IG   
           
                                                                             
Google Translate - Übersetzungsprogramm: 
https://translate.google.de/?hl=de#view=home&op=translate&sl=en&tl=de                                                                               


Unrunde erste 5 Minuten

Begonnen von Björn Gelsenkirchen, November 17, 2015, 06:17:13 Nachmittag

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Björn Gelsenkirchen

Hallo liebe Leute, ich bin neu im Forum und komme aus dem wunderschönen Ruhrgebiet.
Zudem scheine ich in der Umgebung so ziemlich der Einzige GS/GSA Fahrer zu sein. Mir ist bisher nur ein DS begegnet.
Unsere Leidenschaft ist tatsächlich etwas Besonderes.

Ich habe folgendes Problem, und hoffe von Euren Erfahrungen profitieren zu können.
Mein GSA macht Mucken.
Er zündet sehr gut.
Mit einem hauch "Choke" lass ich ihn hochpumpen. Das funktioniert sehr unregelmäßig.
Seine ersten 2-5 Fahrminuten ruckelt er dann vor sich hin, bis gefühlt, der Motor warm ist.
Das Problem bestand auch schon beim Kauf im Sommer. Da lief er etwas runder.
Die Kerzen habe ich geprüft. Und getauscht. Hellbraun bis Weis. Also nicht ok.
Ich möchte mit dem Fahrzeug keine Oldtimer-Rallys gewinnen oder schönheits-Pokale.
Es macht mir einfach unheimlich Spaß, damit zu fahren, und das soll der auch tun.
Ich wünsche mir einen alltagstauglichen GSA.

Bin für jeden Tip dankbar!
Björn

Jörg Kruse

Hallo Björn,

so schlecht klingt das Kerzenbild für mich nicht. Besser als schwarz und verußt.

Ich denke, dass die Gemischanfettung in kaltem Zustand durch den Choke nicht ganz ok ist. Wenn ich Dich richtig verstehe, läuft er warm ja wohl zufriedenstellend, oder?

Kalt wird eigentlich ohne das Gaspedal zu betätigen mit voll gezogenem Choke gestartet und man drückt den Choke wieder ein Stück rein wenn der Motor zu hoch dreht.

Grüße

Jörg

Björn Gelsenkirchen


Björn Gelsenkirchen

Ein Nachtrag:
Von Günter erfuhr ich, das ausblasen des Vergasers könnte helfen. So habe ich dann die Gummimanschette zwischen Luftfilter und Vergaser demontiert. Den Vergaser von innen mit Kontaktspray gereinigt. Die Manschette hatte einen Riss. Dadurch hat der Vergaser falsche Luft angesaugt. Den Riss habe ich mit Panzerband geflickt.
Siehe da, das Ergebnis ist beeindruckend. Der Motor läuft rund. Der GSA ist wie neu. Danke für die Tips!
Gruß Björn

Günter

Na Glückwunsch. Das Panzerband hält aber vermutlich nicht auf Dauer, wegen der Wärme im Motorraum.
Falls du über Ersatz nachdenkst, ich habe noch welche von den Verbindungsmanschetten liegen. Bitte per PN 
Einen schönen Gruß von
Günter

Nilles

Mein Gott,
wo müssen wir den noch überall nach kleinen Rissen gucken?

Vielleicht liegt die Zukunft ja doch im Elektromotor?
Ist wenigstens einfach...

>>> Könnte auch noch in den GS-Motorraum passen?
Aber was würde die HP Pumpe an Kilowatt brauchen?

Nils

gsa80

hallo björn !
alles was an gumi im motoraum sei, sollte man ergänzen !
ganz gefählich sein die benzinleitunge im alten zustand !
die besorgte i mir beim daiel damals.
dies sein zu meiner zeit einige ausgewechselt worden.
den es gab einige flambierte autos.....
egal welcher typ !!
es liegat an deiner eigenen sicherheit, ich machte es noch vor meiner ersten ausfahrt zum tüf.
das nächste gumi problem hatte ich schleichend mit bekommen.
die l h m leitung vom druckregler ist mir unscheinbar geborsten.
zu sehen unter dem wagen höhe (heizkasten)
an der innenseite (beim weißen verteilerstück)bei der radlauf seite. erst zu sehen, wenn du den schlauch
abnehmen mußt....
er ist auch ausgehärtnet gewesen.desswega spröde geworden.

solle ja nur mal a kontrolle sein....
es ist halt nix neus mehr montiert.
uns fallen mit dem alter auch meist die zähne aus, geg. vom zahnartz.....
tschüß !

Björn Gelsenkirchen

Ja danke, das steht als nächstes auf der Liste. Ist nach wie vor ne feuchte Sache im Motorraum. Da sollte alles stimmen. Mit einer Delle kann ich leben!