September 30, 2022, 04:12:29 Vormittag

Neuigkeiten:

www.gs-gsa-ig.de                    52 Jahre  GS           32 Jahre GS/A IG   
           
                                                                             
Google Translate - Übersetzungsprogramm: 
https://translate.google.de/?hl=de#view=home&op=translate&sl=en&tl=de                                                                               


Show posts

This section allows you to view all posts made by this member. Note that you can only see posts made in areas you currently have access to.

Messages - fredo

1
Ich würde die Vredestein Sprint Classic niemandem empfehlen wollen. Mein Vorbesitzer hat diese 2011 auf die GSA gemacht (mit aktuller DOT). Seitdem ist der Wagen 10000km gefahren und war sowohl beim Vorbesitzer als auch bei mir im dunkeln abgestellt. Und trotzdem sind alle vier teuren Reifen nach nicht mal vier Jahren vollkommen rissig. Dafür find ich sie echt zu teuer.

Gruß
Frederik
2
Hallo,

Danke, den Schalter für das Kofferraumlicht hatte ich gestern Abend gefunden, die Funktionsweise war mir aber nicht klar. Na dann gehe ich mal schütteln...

Um den Schalter für die heizbare Heckscheibe habe ich eigentlich keine Angst, da ich die nie benutze (habe nur mal probiert, ob alle Drähte gehen). Wenn ich den Wagen ganzjährig führe, wäre das was anderes, aber der GSA ist seit heute im Winterschlaf. Abblendlicht braucht man halt auch im Sommerhalbjahr öfters.
@Karl, wenn Du das Relais im Motorraum hast, musstest Du da doch den Kabelbaum auftrennen, oder ? Mein erster Gedanke war, das Relais im Armaturenbrett direkt hinter dem linken Satelliten unterzubringen. Dort lägen die Stecker und Kabel ja mehr oder weniger offen.

Gruß
Frederik 
3
Hallo,
mit zwei Kleinigkeiten möchte ich mich noch beschäftigen, bevor es kalt in der Scheune wird...

1. möchte ich ein Relais für das Abblendlicht einbauen zur Schonung des Schalters. Hat das bereits jemand nachgerüstet und wenn ja, wo (Motorraum oder im Armaturenbrett) ?

2. geht meine Kofferraumbeleuchtung nur sporadisch, es liegt bei Nichtfunktion keine Spannung an der Lampe an. Neben einem Kablbruch ist der Hauptverdächtige wohl der Kontaktschalter. Ich komme mir zwar fast doof vor das zu fragen, aber wo ist das Ding ?

Gruß
Frederik

4
Guten Abend,
meine Frau und ich haben schon auf Bildern eines früheren Treffens gerätselt, ob der rote BX mit Uelzener Kennzeichen mal unserer gewesen sein könnte. Wir haben gerade mal den alten Verkaufsvertrag rausgewühlt und tatsächlich haben wir den Wagen 2006 noch in Dresden wohnend an Thorsten aus Uelzen verkauft. Ist das echt unser alter BX ???
Sehr schöne und stimmungsvolle Bilder übrigens. Wissend dass viele weitere Wege haben muss ich zugeben, dass es mir dieses Jahr zu weit gewesen wäre...
Gruß
Frederik
5
Gsa80, ich lese es jetzt erst richtig: Deine Verkleidungen dort sind schwarz ?!

Da habe ich mir doch grade mal den GSA-Prospekt zur Hand genommen und: tatsächlich sind die Verkleidungen links und rechts der Gepäckraumabdeckung schwarz oder dunkelgrau und nicht in Innenraumfarbe gehalten. Auf die Idee in den Prospekt zu schauen hätte ich auch kommen können, aber manchmal braucht man eben einen Anschub. Danke dafür, Gsa80.

Ob sich also meine Verkleidungen ins grünliche verfärbt haben ? Kaum vorstellbar... Aber wie gesagt, ich kann damit gut leben...

Gruß
Frederik
6
Ja nun, Günter, was soll ich da sagen ? Die etwa fünf verschiedenen Blautöne im Fahrgastbereich sind mir (oder vielmehr meiner Frau) auch schon aufgefallen. Am auffälligsten sind die Stopfen zum Verdecken der Schrauben in den vorderen Türverkleidungen. Irgendwie kann man nur hoffen, dass es sich um Alterungserscheinungen handelt und dass Citroen das nicht schon neu so ausgeliefert hat...

Was die grünen Verkleidungsteile im Kofferraum angeht: Die sind ziemlich dunkel. Bei mäßiger Beleuchtung wie in meiner Scheune oder in der Tiefgarage auf Arbeit fällt es einfach nicht auf (könnte schwarz sein und könnte auch so gedacht sein). Deshalb ist es mir tatsächlich erst nach fast einem halben Jahr aufgefallen, als ich drei Stunden auf der Autobahn in der knallen Sonne stand.

Ich kann damit gut leben, der Perfektionist in mir konnte es sich aber nicht verkneifen mal zu fragen, ob doch noch wer so etwas liegen hat...

Gruß
Frederik
7
Guten Abend,
vor ein paar Tagen stand ich drei Stunden mit dem GSA in einer Autobahnvollsperrung. So genau wie da habe ich mir das Auto wohl noch nie angesehen... Jedenfalls ist mir aufgefallen, dass die Abdeckungen links und rechts der Kofferraumabdeckung (die wo die Automatikgurte durchgehen) nicht die richtige Farbe haben. Sie sind grün, die Innenausstattung ist sonst blau. Ich vermute (weiß es aber nicht), dass die Teile sich unterscheiden für Autos mit statischen Gurten hinten bzw. Automatikgurten hinten. Letztere wurden bei meinem Wagen mal nachgerüstet und da waren wohl nur grüne Teile da.
Daher die Frage: Hat jemand solche Abdeckungen mit Durchführung für Automatikgurte in blau ? Die Hoffnung stirbt zuletzt, aber gefragt haben will ich mal... Meine grünen Abdeckungen würde ich dann natürlich auch hergeben.
Gruß
Frederik
8
GS/A IG Aktuell / Re: GS GSA Statistik 2014 aus Flensburg
Mai 22, 2014, 07:23:08 Nachmittag
Hallo Günter,
letztes Jahr gab es eine Änderung, nämlich die Verkürzung der Frist für außerbetriebgesetzte Fahrzeuge. Diese bleiben nun nicht mehr 18, sondern nur noch 12 Monate in der Statistik. Inwieweit das wirklich diese starken Auswirkungen auf die Statistik hat vermag ich nicht zu sagen.
Für jeden Einzelnen bedeutet diese Änderung, dass schon nach 12 Monaten ein Kennzeichen nicht mehr auf das Fahrzeug reserviert ist und nur innerhalb dieser 12 Monate eine einfache Wiederzulassung für 10-12 Euro möglich ist. Danach ist eine neue Zulassung nötig (für 25-30 Euro) und wer Glück hat und "sein" Kennzeichen ist noch frei, darf es gegen die Wunschkennzeichengebühr wieder haben...
Mir missfällt diese Regelung, weil keine Saison Pause mehr möglich ist, z.B. weil größere Arbeiten anstehen, also nicht mehr im Oktober abgemeldet werden und im März des übernächsten Jahres wiederzugelassen werden kann.
Gruß
Frederik
9
Hallo Günter,
ja, das hilft mir weiter. Das Ding bleibt leider drauf !
Gruß und Danke
Frederik
10
GS & GSA Modellbezogener Erfahrungsaustausch / Spoiler GSA
Mai 03, 2014, 05:30:54 Nachmittag
Hallo,
wie ist der (in meinen Augen hässliche) Spoiler auf der Heckklappe montiert ? Ich kann keine Schrauben erkennen, sehe jedoch Klebstellen. Ist der wirklich nur geklebt ? Hat das schon mal jemand schadfrei demontiert ?
Ich hätte ihn gerne ab, wenn aber Löcher blieben oder der Lack dank Kleber mutmaßlich Schaden nimmt, akzeptiere ich ihn lieber.
Gruß
Frederik
11
Hallo Günter,
ja, sowas habe ich schon öfter gemacht.
Am SEV-Marchal-Verteiler muss die Unterdruckdose zuerst runter muss, um die Kontaktkassette zu tauschen. Ich würde sagen, so einfach wie an diesem Verteiler habe ich noch nirgends eine Unterdruckdose in der Hand gehabt.
Den Ducellier-Verteiler am GSA kenne ich nicht, wohl aber am CX und am BX. Da ist es ganz schön fummelig, die Dose zu tauschen. Gilt genauso für die Bosch-Verteiler am BX.
Kleine Kuriosität am Rande: Während für beide Typen GSA-Verteiler noch die Unterdruckdosen neu lieferbar sind (wo doch bei GS/GSA die Ersatzteillage eher mau ist), gibt es sie weder für den CX20/22 Alumotor noch für den BX14 mit dem verbreiteten TU-Motor, der ja auch im 205er/309er/AX etc. seinen Dienst tat...
Gruß
Frederik
12
Morgen,
ich habe mit Daniel Engelhardt gesprochen, er kann die Unterdruckdose wohl wieder liefern.
Gruß
Frederik
13
Hallo,
ich überhole gerade die Zündung meiner GSA (also Kabel, Kontakte, Kerzen, Kondensator etc.). Dabei ist mir aufgefallen, dass meine Unterdruckdose am SEV-Marchal-Verteiler "durch" ist.
Gibt es jemanden, der eine solche Unterdruckdose (am besten neu, notfalls funktionsfähig gebraucht) bieten kann ?
Gruß
Frederik
14
Je nach persönlicher Veranlagung ist es ja auch angenehmer an Fasching unter der GSA zu verschwinden. Ich flüchte dieses Jahr.
Viel Glück jedenfalls bei der Operation Kupplung/O-Ringe !
Gruß
Frederik
15
Guten Abend,
Günter, das ist jetzt das zweite Mal binnen kürzester Zeit, dass Du auf mein Rufen hin die Homepage erweiterst. Vielen Dank dafür... Zumindest im ersten Fall (Vorderachse) hat mir das sehr geholfen. Die Spur war tatsächlich verstellt.
Markus, auch wenn ich mich natürlich ärgere nicht vorher nachgedacht zu haben - und deshalb auch ein wenig rot im Gesicht bin - ist mir eine lose Leitung natürlich auch lieber...
Gruß
Frederik
16
Guten Tag zusammen,
Karl, Markus, Günter, ich danke Euch für die ausführlichen Beiträge. Sagen wir mal so: Ich hoffe, sie helfen mal irgendjemandem...
Gelinde gesagt habe ich da eine Menge Blindleistung produziert. Den Ausbau der Antriebswelle hätte ich mir genauso schenken können wie den Kauf des Simmerrings und die Frage hier. Die Antriebswelle habe ich gerade wieder eingebaut.
Was ist passiert: Als ich den Wagen gekauft habe, war der einzig technische Punkt eine leichte Ölundichtigkeit am rechten Getriebeausgang. Eine Werkstatt hatte dem Verkäufer hier baldigen Handlungsbedarf signalisiert. Tatsächlich war nach der Überführungsfahrt und den bisher sonstigen Fahrten zwischen null und einem Tropfen nach längerer Parkzeit vorhanden. Anfang der Woche bin ich mit dem Wagen zur Arbeit gefahren und entdeckte nach achtstüdiger Parkzeit eine unangenehm große Pfütze unter dem Auto. Das gleiche wiederholte sich auf den nächsten Fahrten.
Auf der Grube habe ich bestätigt gesehen, dass am rechten Getriebeausgang grünbraune Tropfen hängen. Den ganz kurz aufkeimenden Gedanken bezüglich der Farbe habe ich nicht weiterverfolgt. Also Simmerring für 4 Euro bestellt. Für das Ausbauen der Antriebswelle gestern habe ich den Wagen kurz angelassen und in Höchststellung gebracht. Danach tropfte es. Spätestens hier hätten meine Alarmglocken angehen und ich aufhören sollen. Denn warum sollte ein nicht bewegtes Getriebe nach kurzen Motorstart tropfen ? Genau, aus keinem Grund ! Habe ich aber auch erst nicht weiter drüber nachgedacht und erstmal die Antriebswelle abgebaut...
Gestern Abend kamen mir Zweifel an meinem Tun. Ich habe mir das Ganze nochmals von oben betrachtet und - große Überraschung - die Ölspur ließ sich bis auf die Oberseite des Getriebes verfolgen. Ein Griff unter die Hydraulikleitungen am Druckspeicher bestätigte die Undichtigkeit. Die untere Hydraulikleitung war sehr lose (fast zwei Umdrehungen bis sie fest war). Aufwand für die Behebung des Mangels: zwei min und null Euro plus Reinigen der Bremsscheibe. Fehlleistungen: 1,5 Stunden und vier Euro.
Der Schaden hält sich also in Grenzen und ich bin eigentlich sehr froh, dass der Grund nicht beim Simmerring liegt. Also wieder einmal gelernt: erst genau die Augen auf und den Kopf benutzen...
Gruß und Danke
Frederik
17
Hallo,
mein GSA leidet ziemlich plötzlich an Inkontinenz am rechten Getriebeausgang, leider so stark, dass die Bremsscheibe verölt. Simmerring habe ich bereits bestellt. Ganz sicher bin ich mir aber noch nicht, wie ich den gewechselt bekomme.
Antriebswelle ab ist bereits erledigt, Bremsscheibe ab sollte mich nicht vor unüberwindbare Hindernisse stellen. Und dann ? Soweit ich sehe, bleibt ja dann der "Propeller" stehen, an dem die Bremsscheibe anliegt. Wie bekomme ich den ab, um den Simmerring zu wechseln ? Ist der nur eingesteckt ? Oder muss ich tiefgreifender zerlegen ?
Gruß
Frederik
18
In Sachen Citroen kann ich nicht auf eine familiäre Vorprägung verweisen. Das heißt, dass ich ganz und gar selber schuld bin...

Schon seit Kindheitstagen fasziniert mich der Citroen CX. Mit dem Führerschein blieb eine gefühlte Vorliebe für französiche und italienische Autos. Meist habe ich mich aber nicht drangetraut und war trotzdem zunächst in deutschen Autos unterwegs (dem ersten Auto, einem VW Derby folgte ein Käfer, dann der erste R4).

Meine Lehre machte ich spät und dann mehr zufällig bei Citroen (die Chefin des von mir favorisierten Fiat/Lancia-Betriebs wollte partout keinen Lehrling einstellen). Während der Lehrzeit fuhr ich dann unter anderem einen damals bereits 15jährigen GSA Break – und durfte desöfteren den CX-Werkstattwagen mitnehmen, was für mich natürlich die Krönung war. Heute habe ich beruflich übrigens nichts mehr mit Autos am Hut - sonst hätte ich glaube ich keine Lust auf das Oldtimerhobby...

Heute vereint der GSA alles in sich, was für mich einen ,,guten" Oldtimer ausmacht,  nämlich das er sich in wirklich fast allen Punkten von modernen Fahrzeugen abhebt:
Er ist von außen etwas Besonderes (halb verkleidete Hinterreifen; Fondtüren, die nicht um die Radläufe herumreichen, das lange Schrägheck), er ist innen etwas Besonderes (Walzentacho, ,,Bedientonnen", Radio- und Handbremsposition, farbige Armaturen, Einspeichenlenkrad), er ist technisch etwas Besonderes (luftgekühlter Boxermotor und Hydropneumatik). Dabei ist er ausreichend flott, um auf meiner tempolimitierten Stammautobahn ohne Ohrenschmerzen mitzuhalten.
Jedes andere meiner Oldtimerfahrzeuge bietet mindestens in einer Hinsicht nichts Besonderes. Der R4 GTL ist technisch Standardware, der CX20 zumindest motorisch, wenn er auch ein Hydropneumat ist. Der Sparkäfer kann auf der Autobahn nur mühsam und laut mithalten. Insofern ist der GSA als Oldtimer überlegen, was eben für mich die Faszination für ihn ausmacht.

Mit dem GS gab es bei mir nie Berührungspunke, im Gegensatz eben zum GSA, weshalb meine Symphatie eher diesem gilt.

Gruß
Frederik
19
Der heute gekaufte GSA hat Winterreifen draufgehabt, die ich nicht brauche.
Die Reifen sind Fulda Kristall Montero Größe 165/65R15 auf GSA-Felgen (die mit den Aussparungen für die Befestigung an der Zentralbohrung, z.B. Pallas). Der Neupreis nur für die Reifen war 185 Euro am 19.11.2013. DOT also auch aktuell 2013. Laufleistung unter 1000km. Wie gesagt, auf Felgen aufgezogen und gewuchtet. Preisvorstellung VB 150 Euro.
20
Erledigt !
21
KFZ - Biete GS/A zum Verkauf / Re: GSA Pallas
Februar 06, 2014, 07:16:08 Nachmittag
Ich war´s.
Erst konnte ich mich ja nicht richtig für den Wagen erwärmen, weil 4-Gang und weil die Erfahrung gelehrt hat, dass Mängel ja meist schlimmer sind als vom Verkäufer beschrieben. Letzteres war hier definitiv nicht der Fall, da war Martin in der Anzeige eher überehrlich. Danke auf jeden Fall für die vielen Auskünfte vorab und die saubere Abwicklung heute.
Die gut 300km Überführung haben Wagen und neuer Besitzer gut bewältigt !
Gruß
Fredo
22
KFZ - Suche einen GS oder GSA / guter bis sehr guter GSA gesucht
Februar 02, 2014, 01:48:41 Nachmittag
Hallo,

nach längerer Abstinenz - über die ich mich aber mit anderen Vierrädern gut hinweggetröstet habe - suche ich wieder einen GSA.
Dabei suche ich ein gutes bis sehr gutes Exemplar mit folgenden Eckdaten:

- Er sollte ungeschweißt und im Auge des Verkäufers wirklich rostfrei sein (wenn der Verkäufer genauso ein Penibelchen in Sachen Rost ist wie ich, dürfte er auch sehr sehr rostarm sein, d.h. Steinschlagpickel, Anrostungen am Fahrwerk etc. haben).
-  Bei der Technik wären Wartungsstau und kleinere Reparaturen kein Problem, ich möchte aber nicht sofort die große Motorenabdichtung machen müssen.
- TÜV wäre nett, muss aber nicht. Darf auch aus dem Ausland und noch nicht in D zugelassen sein, wenn alle Papiere vorhanden sind.
- Muss nicht H-Kennzeichen-tauglich sein, auch ein spätes Exemplar wäre völlig in Ordnung.
- Es muss eine Limousine sein, kein Kombi.
- Es muss ein GSA sein, GS kommt ebenfalls nicht in Frage
- Das lange Fünfganggetriebe wäre sehr schön (aber nicht zwingend, gäbe halt bei mir Pluspunkte), die restliche Ausstattung darf auch gegen Null tendieren.
- Aufgerissene Stoffe im Innenraum möchte ich nicht, ein wenig Falten schlagende Stoffe würde ich akzeptieren.
- Je nachdem, wie gut der Wagen ist, sind ca. 4000 Euro meine obere Schmerzgrenze, dann kann der Wagen aber kaum Kompromisse oder Arbeiten von mir fordern.

Ich möchte auf diesem Weg um ein Angebot bitten, wenn jemand einen solchen Wagen verkaufen will bzw. um Information, wenn jemand jemanden weiß, der gerne verkaufen würde.

Desweiteren habe ich eine Frage, da ich etwa 600 km entfernt bin:
http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=211628237&asrc=fa
Kennt jemand dieses Auto (ein Photo ist ja auch in der Galerie), ist es auf Treffen schon mal aufgefallen ? Kann jemand den im Angebot angepriesenen exzellenten Zustand bestätigen ? Oder wohnt jemand so dicht dran, dass er sich dieses Auto für mich ansehen könnte (Modalitäten würden per mail geklärt) ?

Gruß aus Franken
Frederik