April 18, 2021, 10:04:21 Nachmittag

Neuigkeiten:

www.gs-gsa-ig.de                    50 Jahre  GS           30 Jahre GS/A IG   
           
                                                                             
Google Translate - Übersetzungsprogramm: 
https://translate.google.de/?hl=de#view=home&op=translate&sl=en&tl=de                                                                               


Suche GS oder GS Break

Begonnen von Runenverwalter, August 27, 2020, 09:17:57 Vormittag

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 5 Gäste betrachten dieses Thema.

Runenverwalter

Hallo zusammen,

wir suchen einen GS oder GS Break des frühen Modells, also Bj.´70 bis Anf.´77, alle Versionen wären möglich. Vom einfachen Special bis zum Pallas, der ja dann sogar oft ein SSD hätte. Eine interessante, zeitgenössische Farbe wäre vorteilhaft, fades Hellbeige z.B. eher nicht. Aber ich möchte präventiv nichts ausschließen, es kommt auf einen guten oder sehr guten Zustand mit nachzuvollziehendem KM-Stand an. Das Zwischenmodell von ´77 bis Anf.´79, also das vor dem GSA (der nicht in Frage kommt), ist evtl. auch noch möglich, aber halt nicht so gerne.

Dazu bräuchten wir auch eine AHK, s. unser Gesuch unter "Teile". Der GS soll der Nachfolger unserer ex Renault Caravelle 1100 S Bj.66 werden und unseren kleinen Dethleffs Camper Bj.68 (400 kg gesamt) mal mitnehmen, s. Bildchen.

Ich freue mich auf Antworten und bin auch für Tips dankbar, wie oder wo man einen finden kann. Die einschlägigen Internetadressen kenne ich wahrscheinlich und ich hätte wohl auch einen F-Importeur zur Hand.

Vielen Dank und viele Grüße
Runwalt

Club1220

Hallo Runwald,

Schau doch mal auf der Seite vom Daniel Engelhardt. Der hat einen sehr guten Break im Angebot. Weiß mit rotem Interieur in tollem Zustand.

Hier der Link aus den Kleinanzeigen.

Gerade bei #eBayKleinanzeigen gefunden. Wie findest du das?
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/citroen-gs-1220-break-club-von-1973/1605539286-216-1320?utm_source=copyToPasteboard&utm_campaign=socialbuttons&utm_medium=social&utm_content=app_ios

BG

Markus

Runenverwalter

Hallo Markus,

danke für die Zuschrift zum neuen Jahr und ein gutes solches! Mein Gesuch ist je schon lange her und es ist ein Peugeot 304 SLS Bj.74 mit SSD, metallic, DZM, MAL, Velours, etc. und 75 PS geworden. Eine schnelle Limousine, an der auch die notwendige AHK inzwischen bereits montiert ist (eine original dt. Peka!). In diesem Sinne kann ich nur "allgemeine, französische Grüße" senden. Leider kann ich kein Bild mitsenden, der Anhang hier läßt nur zu winzige Dateien zu (bis 500 kb, das ist echt zu wenig!).

Runwalt

Club1220

Hallo Runwalt,

Da hätte ich wohl besser auf das Datum Deiner Suche achten sollen 😬.

Der GS ist sehr schön, aber ein 304 S ist auch eine gute Wahl. Ich selber durfte vor einigen Monaten mal das 304 S Cabrio eines Freundes kutschieren.

Viel Spaß mit dem Löwen.

Herzliche Grüße

Markus

Der Schwedenkönig

Mhmmm, 304 Cabrio, das gefällt mir auch schon sehr lange sehr gut.

Leider war Citroën auch in seinen Heydays von der Vorstellung der ersten DS bis zum Auslaufen des letzten CX nie eine ausgeprägte Cabriomarke.
DS und SM, das wars. Beides Luxusklasse-Kleinserie und heute noch weniger erschwinglich denn je.

Mir tut das besonders leid, denn neben dem klassischen HP-Fahrwerk ist das Offenbahren meine zweite grosse Leidenschaft, wenns ums Autofahren geht. Als PSA aufhörte, "richtige" Citroëns zu bauen, tröstete ich mich über viele Jahre mit Cabrios von Saab, Mazda, Nissan und MB über den Verlust hinweg. Die Freude am Offenfahren kompensierte irgendwie den Frust über die vergleichsweise inferioren Fahrwerke.

Ein GS/A-Cabrio, mit 1300er/5-Gang, das wäre für mich der Inbegriff grösstvorstellbarer Fahrfreude.
'81 GSA 1300 Pallas zum Fahren
'78 GS 1220 Club (26.500 km) zum Bewahren

Runenverwalter

Zitat von: Der Schwedenkönig am Januar 06, 2021, 07:45:40 VormittagMhmmm, 304 Cabrio, das gefällt mir auch schon sehr lange sehr gut.

Leider war Citroën auch in seinen Heydays von der Vorstellung der ersten DS bis zum Auslaufen des letzten CX nie eine ausgeprägte Cabriomarke.
DS und SM, das wars. Beides Luxusklasse-Kleinserie und heute noch weniger erschwinglich denn je.

Mir tut das besonders leid, denn neben dem klassischen HP-Fahrwerk ist das Offenbahren meine zweite grosse Leidenschaft, wenns ums Autofahren geht. Als PSA aufhörte, "richtige" Citroëns zu bauen, tröstete ich mich über viele Jahre mit Cabrios von Saab, Mazda, Nissan und MB über den Verlust hinweg. Die Freude am Offenfahren kompensierte irgendwie den Frust über die vergleichsweise inferioren Fahrwerke.

Ein GS/A-Cabrio, mit 1300er/5-Gang, das wäre für mich der Inbegriff grösstvorstellbarer Fahrfreude.



Moin-moin, dann versuche es doch mal bei Citroen mit einem Visa Plein-Air, diese witzige Cabriolimousine kann man schon ab und zu mal finden. Und eine flotte 32 PS Dyane mit ihrem riesigen Rolldach ist immerhin auch mehr als jede "immerwährende" Ente.
Zum Peugeot 304 Cabriolet muß man leider schreiben, daß es karosserieseitig sehr weich ist und man genau inspizieren muß, ob das Objekt der Begierde zu den seltenen guten Angeboten zählt oder nicht (betrifft natürlich auch das 204 Cabriolet). Wenn schon nicht einmal mehr die Fugen der Türen korrekt verlaufen, dann ist es von vorneherein schon nichts! Diese berüchtigten, häufigen Angebote "um ca. 10000,-€" kann man quasi automatisch vergessen. Ein gutes Cabrio kostet allerwenigstens 15000,-€. Aber da war ich selbst dann lieber bei meiner Renault Caravelle für knapp 20000,-€. Wenn man davon das Hardtop-Coupé kauft, das mit ganz wenig Aufwand per 4 Schrauben zum 4-sitzigen(!) Cabriolet wird, dann kann man etwas Geld sparen und hat die steifere, bessere Karosserie obendrein. Ansonsten ist natürlich ein Peugeot 504 Cabriolet, vor allem das frühe bis ´74, der Hit! Ein 404 Cabriolet ist sehr teuer geworden oder auch die vielen schönen Italiener, das FIAT 1200/1500 Cabriolet der 60er Jahre, der Nachfolger 124 Spider (´66-´86!), Alfa Spider Fastback (sogar als 4. Serie von ´89-´93 noch schön).

Möglichkeiten gibt es viele, bevor man einen Japaner kaufen muß....

Runenverwalter

Zitat von: Club1220 am Januar 05, 2021, 11:55:33 NachmittagHallo Runwalt,

Da hätte ich wohl besser auf das Datum Deiner Suche achten sollen 😬.

Der GS ist sehr schön, aber ein 304 S ist auch eine gute Wahl. Ich selber durfte vor einigen Monaten mal das 304 S Cabrio eines Freundes kutschieren.

Viel Spaß mit dem Löwen.

Herzliche Grüße

Markus




Hallo Markus, man muß ja auch sehen, daß ein Peugeot 304 SLS quasi serienmäßig dieses tolle, große SSD besitzt und trotz seiner Seltenheit in D. bis heute nicht teuer ist. Ich komme auf ca. 8500,-€ alles in allem, im besten Zustand wohlgemerkt und technisch alles erneuert bzw. überprüft! Er hat orig. 92tkm drauf, ist optisch völlig unrestauriert und trotzdem sehr schön. Neulich kam auf 3-SAT oder arte ein 77er Film mit Anni Girardot und Philippe Noiret, da waren viele Straßenszenen mit vielen GS und GS Break zu sehen!
VG Runwalt

Der Schwedenkönig

Januar 06, 2021, 07:18:46 Nachmittag #7 Letzte Bearbeitung: Januar 06, 2021, 07:22:04 Nachmittag von Der Schwedenkönig
Zitat von: undefinedMöglichkeiten gibt es viele, bevor man einen Japaner kaufen muß....

Von "müssen" war keine Rede.
Ich mochte meine Reiskocher.
Einer der Nissans erinnerte mich mit seinem batzweichen Fahrwerk sehr an den 404er Peugeot...
'81 GSA 1300 Pallas zum Fahren
'78 GS 1220 Club (26.500 km) zum Bewahren