Januar 23, 2022, 09:48:06 Nachmittag

Neuigkeiten:

www.gs-gsa-ig.de                    51 Jahre  GS           31 Jahre GS/A IG   
           
                                                                             
Google Translate - Übersetzungsprogramm: 
https://translate.google.de/?hl=de#view=home&op=translate&sl=en&tl=de                                                                               


Einstellung Schiebedach

Begonnen von Goodguy_VIE, September 10, 2013, 12:48:55 Nachmittag

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Goodguy_VIE

Liebe Gemeinde :-)
Ich muss mein Schiebedach bei meinem 83-er X3 neu einstellen - es scheuert wenn es ganz geöffnet ist irgendwo im Inneren an der Lackfläche.
Möchte mir gerne den Ausbau des Himmels ersparen. Gibts vielleicht Spezialisten-Tipps ?
Viele Grüße - Andreas

Günter

Hab ich leider noch nie auseinander gehabt. Kann ich nichts zu sagen.
Gibt die Reparaturanleitung oder die ET Zeichnung nicht her?

Einen schönen Gruß von
Günter

Peter V

Hi Andreas,

guck Dir als erstes die Laufschienen und die Gleitteile am Schiebedach an (das sind die vier Teile an den Ecken das Schiebedachs. die in den Schienen gleiten: Die Gleiter müssen alle da sein und recht eng in den Schienen liegen. Die Schienen wiederum dürfen nicht irgendwie ausgeschlagen sein (kann man leicht sehen). Wenn das alles okay ist, kannst Du die Schienen mittels Inbus leicht verstellen. Die hinterste Schraube ist etwas versteckt, da braucht es dünne Finger :). Du musst den Kompromiss finden zwischen leichtgängigen Schließen und Luftpfeifgeräusche. Die Schienen sind sowohl nach oben/unten als auch nach vorne/hinten verstellbar. Es ist sinnvoll, dazu den Himmel seitlich an den Türen abzulösen (geht ganz einfach: Türgummis oben abziehen und die Klebestellen vorsichtig abhebeln). Du kommst dann an die Befestigungsschienen dran, die die Muttern der Inbuseinstellschrauben tragen. Hier kannst Du das geschlossene Schiebdach an diesen Befestigungsschienen fein und exakt justieren.

Speziell zu den Kratzern:
Sind die auf der Oberfläche des Schiebedaches ?? Klappert das voll geöffnete Dach bei schlechter Wegstrecke ?? Guck mal mit einer Taschenlampe in den Schlitz zwischen Schiebedach und Dach, ob da irgendwas hängt oder sonstwas, was die Schiebedachfläche berührt. "Serienmäßig" gibt es dort nix. Wenn da was ist, muss es raus.

U.U. muss das Schiebedach raus. Dazu die Plastikabdeckung (Teil 13) vorne abbauen, beide Zugbolzen (rechts und links) abschrauben (issn bisjen tricky). Den Himmel vom Schiebedach entfernen und alle Gleitteile abbauen. Die Gleitschienen ausbauen. Damit kannst Du das Dach schräg nach vorne oben rausziehen. Geduld bewahren, es klappt nie beim ersten oder zweiten Mal.

Dann ist der Zugriff in den Schlitz nun deutlich größer. Mit passend dünnem Arm kann da alles rausgeräumt und gereinigt werden, was nicht reingehört.

Der GAU tritt ein, wenn das die Ursache der Kratzer nicht lösen kann. Dann müssen die Frontscheibe, die hinteren Seitenscheiben und die Deckenleuchte raus, damit der Himmel komplett ausgebaut werden kann. Du siehst dann von innen an das Dach schauend die Befestigungsmuttern, die den Dachschiebekasten halten. Den ausbauen und nach vorne durch die nicht vorhandene Frontscheibe rausnehmen. Alles weitere ist dann einfach.

Es ist übrigens einfacher, die Scheiben rauszunehmen und das Gesamtteil Schiebekasten incl. Schiebdach auszubauen. Bei der Gelegenheit kann der typischerweise großflächige Rost der Oberseite des Schiebekastens beseitigt werden und eine neue Schiebekastendichtung aufgesetzt werden (moderne Karosseriedichtschnüre). Weiterhin sind die vier Ablaufschläuche gut zu erneuern.

Na denn viel Schbas 