Oktober 21, 2020, 11:49:49 Vormittag

Neuigkeiten:

www.gs-gsa-ig.de                    50 Jahre  GS           30 Jahre GS/A IG   
           
                                                                             
Google Translate - Übersetzungsprogramm: 
https://translate.google.de/?hl=de#view=home&op=translate&sl=en&tl=de                                                                               


GSA Alufelgen, Lenkrad, Schmutzfänger, Ölfilter , Blinker, NSW

Begonnen von Stephan R., März 01, 2020, 06:13:24 Nachmittag

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Stephan R.

März 01, 2020, 06:13:24 Nachmittag Letzte Bearbeitung: März 01, 2020, 07:41:14 Nachmittag von Stephan R.
Hallo,
da ich mich von mienem GSA getrennt habe verkaufe ich nun auch die Teile die ich noch über habe.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-bestandsliste.html?userId=8594691

Wer Interesse hat soll sich bitte über die Anzeige melden, da ich nicht so oft hier reinschaue.

Gruß Stephan

Hamish


Der Schwedenkönig

März 14, 2020, 06:58:47 Vormittag #2 Letzte Bearbeitung: März 14, 2020, 07:04:08 Vormittag von Der Schwedenkönig
Hallo Stephan,

Hättest Du eine Möglichkeit, eine der Felgen abzuwiegen?
Suche schon länger erfolglos nach einer Gewichtsangabe.
Für mich wären die Alus interessant, fall signifikant leichter als die serienmässigen Stahlfelgen samt Inox-Abdeckungen.

So oder so könnten wir die Gewichtsangaben beider Felgen Günter zur Veröffentlichung auf der IG-Seite übergeben.
'81 GSA 1300 Pallas zum Fahren
'78 GS 1220 Club (26.500 km) zum Bewahren

Stephan R.

Hallo Schwedenkönig,

die Felgen wiegen ca. 7kg, wenn wieder Farbe drauf kommt werden sie vermutlich wieder schwerer.

Aber der Sinn wieso man Felgen wegen dem Gewicht kaufen will enzieht sich immer noch meiner Kenntnis.
Ich würde die kaufen weil sie mir Gefallen, Selten sind oderweil ich sie einfach haben will.

Der aktuelle Alupreis für Felgen liegt derzeit bei ca 0,85 €/ Kg

Gruß Stephan

Der Schwedenkönig

Hallo Stephan, danke für die Auskunft.

Leichtmetallfelgen wurden erfunden, um durch die Reduktion der ungefederten Massen das Fahrverhalten günstig zu beeinflussen.
Dieser ursprüngliche Zweck wurde schon lange durch die überwiegend schweren, modernen "Aluräder" ad absurdum geführt. Es hätte aber sein können, daß eine bereits so alte und nochdazu von Citroën kommende Felge tatsächlich signifikant leichter ausfallen würde.

Natürlich ist fraglich, ob man den Effekt geringerer ungefederter Massen als Normalfahrer überhaupt merken würde, aber ich versuche im Rahmen meiner "besser-als-neu" Restauration besonders beim Fahrwerk alles so gut wie möglich zu machen, weil mir bei einem Auto das Fahrgefühl am wichtigsten ist und genau das Fahrgefühl, diese Fahrfreude auch der Hauptgrund meiner Begeisterung für den GS ist. Beim Fahrwerk ist mir (schon immer, bei allen meinen Autos) nur das Beste gut genug.
(Ich habe beispielsweise auch die 5 Jahre alten Sommerreifen meines GSA trotz neuwertigen Profils durch nagelneue Michelins ersetzt)
Ich hoffe, durch viele kleine Optimierungen, in Summe das bestmögliche Fahrverhalten zu erzielen, auch wenn man den Effekt einer einzelnen Maßnahme für sich vielleicht garnicht spüren würde.

Sobald ich wieder in die Werkstatt komme, werde ich eine der Felgen, sowie die Pallas-Radkappe abwiegen und das Ergebnis hier veröffentlichen. Je nach Ergebnis komme ich dann auf Dein Felgenangebot zurück.
'81 GSA 1300 Pallas zum Fahren
'78 GS 1220 Club (26.500 km) zum Bewahren

GS Christine

Hallo,

Der Ansatz mit dem möglichst geringsten Gewicht der Felgen ist richtig.
Wobei die originalen 15 Zoll Stahlfelgen vom GS eh schon leicht sind.
Das Gewicht von Alufelgen vom GSA kenne ich leider nicht, würde mich auch interessieren.

Wobei ich GS mit 155er Reifen neulich bewundern durfte. Das Ersatzrad passte dabei nur schlecht in die originale Position im Motorraum. Würde ich nie an meinem GS montieren, weil ich alles so original haben möchte wie machbar.

Leider ist auch wahr, dass z.B. die erste Serie CX GTI mit Federungskolben (Durchmesser) und 185er Reifen traumhaft federte, während TRX bereifte GTI's zwar höhere Kurvengeschwindigkeiten erzielen, aber nicht besseren Komfort bieten.

Darum, ein GS federt nach heute besser als ein C 5 z.B. auf der Autobahn, was will man mehr?


gsa80

ja, die hütiga modelle, a vom cit sind nüd mehr das, was die alta hatten, schon beim bx mit den stangel federung, wahr die erste umstellung, was einigen nicht mehr entsprach....auch mir nüd, trotz der arbeiten an den autos. alles was damals schon für gut befunden wurde, ist zum größten teil wegen den preisen in verlust  gegangen.... billig - billiger -am billigsten zum schrot händler.....
auch andere neu erungenschaften, was so gut klang, auch da gab es schon sehr früh auch ausklang !
es hieß doch für 10 jahre solle es ersatzteil garantie geba !!im 8. jahr bekam i schon beim zx beinah keine ersatzteile !
desswega blieb ich bei meinen alten gsa gezwungenermaasen, da mein zu restaurierten cx, ohne servolenkung,
nüd in die garage reinging ! 20 cm zu lang !!
pech o. glück !?
carlo

Stephan R.

Zitat von: Der Schwedenkönig am März 15, 2020, 05:42:28 VormittagSobald ich wieder in die Werkstatt komme, werde ich eine der Felgen, sowie die Pallas-Radkappe abwiegen und das Ergebnis hier veröffentlichen. Je nach Ergebnis komme ich dann auf Dein Felgenangebot zurück.

7 Monate später:

Und, sind die Álufelgen jetzt schwerer oder leichter?


Der Schwedenkönig

Oktober 14, 2020, 07:30:06 Nachmittag #8 Letzte Bearbeitung: Oktober 14, 2020, 07:31:47 Nachmittag von Der Schwedenkönig
Hallo Stefan,

Ist sich leider noch nicht ausgegangen. Die Restauration verzögerte sich und ich hatte zwischendurch (leider) vordringlichere Themen als die Felgen. Demnächst sollte der Wagen aber fertig sein und samt den NOS-Ersatzfelgen nachhause kommen, dann wird gewogen und das Ergebnis hier bekanntgegeben.

LG
Martin
'81 GSA 1300 Pallas zum Fahren
'78 GS 1220 Club (26.500 km) zum Bewahren