Startseite    www.gs-gsa-ig.de Die Auspuffanlage Nutzungsbedingungen -
 Terms of Use

Hier ein Link zu unserer Aktion Edelstahlauspuff, organisiert von Peter Völkel  2013

Die Aktion Edelstahlauspuff
  Ich möchte hier nicht auf die unterschiedlichen Bestandteile der Auspuffanlage
 für den GS oder den GSA eingehen, das weiß jeder für sein Fahrzeug am besten und wenn nicht,
bitte in die Einzelteilliste für GS oder GSA schauen.

 Es gibt allerdings beim Zusammenbau der Auspuffanlage immer wieder
kleine Probleme, die hier angesprochen sein sollen!
 
   

Nach dem Austausch
  von Auspuffteilen ist aus Erfahrung heraus
  darauf zu achten, dass die Anlage von
  vorn nach hinten eingerichtet und
  festgesetzt werden sollte, ansonsten
  kann es teilweise zum Verzug der
  Anlage und damit zu Undichtigkeiten führen.
  Anmerkung: (Citroën)
  Um eine einwandfreie
  Dichtheit des Auspuffsystems
  sicherzustellen ist zu
  verwenden:
 
  Feuerfester Mastix-Kleber, Referenz- Nr. 1500 (Collafeu) Lieferant: Fa. BARTHELEMY
  Auch bekannt unter: Auspuffreparaturpaste
 

  Montagetipp

 

  für die Auspuffschellen, insbesondere beim Zusammenbau im

vorderen Bereich  des Y-Rohres:

 

  Zur Montage habe ich die Schellen vorher  
  präpariert indem ich auf die eine Hälfte der
  Schellen, auf den Durchgangsbohrungen die
  Muttern angeschweißt (gepunktet) habe.
 
  Dies hat den Vorteil, das ich bei der Montage
  die Muttern nicht festhalten und vor
  Verdrehung sichern muss.
 
 
  Das ist sicherlich auch umgekehrt möglich,
  indem man die Schraubenköpfe auf der
  Halbschale festsetzt.
 
 
  Hinweis zu den Abdichtungsblechen der Heizung
 
  Die Bleche dienen zur Abdichtung vor

  kalter  Zugluft und somit der
  optimalen Heizwirkung im Innenraum.
  Sollten die Verbindungsrohre
  gewechselt werden müssen
  ist es ratsam, sich die Lage
  dieser Dichtbleche zu merken
  und vor dem Einbau diese Bleche auf
  den neuen Rohren zu montieren.
  Nach dem Einbau der Rohre lassen
  sich diese Bleche sehr schlecht
  platzieren und müssen
  möglicherweise stark gebogen
  werden, was zur Folge hat,  dass die
  Dichtigkeit leidet und somit die
  Heizleistung abnimmt.
 
  
  Eigene Erfahrung zur Standzeit des Endtopfes
 

Durch die Ansammlung von Kondenswasser im Topf kann es zu einer frühzeitigen Durchrostung des Topfes von innen kommen, insbesondere bei häufigen Kurzfahrten.
Ich habe sehr gute Erfahrungen damit gemacht, an der tiefsten Stelle des Topfes eine 4 mm Bohrung einzubringen. Dadurch wird das angesammelte Wasser ausgeblasen.