Juli 05, 2022, 03:06:46 Nachmittag

Neuigkeiten:

www.gs-gsa-ig.de                    52 Jahre  GS           32 Jahre GS/A IG   
           
                                                                             
Google Translate - Übersetzungsprogramm: 
https://translate.google.de/?hl=de#view=home&op=translate&sl=en&tl=de                                                                               


Der GS und seine Öle

Begonnen von GS Christine, März 14, 2022, 10:53:31 Vormittag

⏪ vorheriges - nächstes ⏩

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

GS Christine

Hallo,

ich finde gerade das leidige Ölthema - siehe Getriebeöl u.a. nicht mehr, darum mal neues Thema.
Nach weiteren 10.000 km und diversen Ölsortenversuchen bei meinem GS 1220 mit 4-Gang Getriebe, läuft das Getriebe wieder relativ unauffällig.
Jetzt ist Liqui Moly GL 5 80 W drin.
Alle anderen Getriebeöle haben bei meinem GS versagt!, auch das Getriebeöl von Citroen Spezialisten!


Am Wochenende wechselte ich Motoröl - nach 6000 km seit August 2021 - und natürlich den Ölfilter.
Mit neuem 20W50 Classic von Liqui Moly lief der Motor danach hörbar leiser, was mich entsetzt hat.
Wie kann ein Motoröl nach so wenig Km derart verschlissen sein, wo ich hauptsächlich lange Strecken fahre?
Empfehlen kann ich Liqui Moly 20W50 Classic daher nicht mehr!

Hat jemand Erfahrungen mit Castrol 20W50 Classic und dessen Lebensdauer?

Grüße
Matthis

gsa80

mit geräuschen hätt ma solche sorgen, sie richtig zu orten. wir hatten in meiner lehrzeit auf opel solches mit honig getriebeöl in den griff griagat ! mit 90 viscosität. carlo

Sladade

Da der Wechselintervall mit halbjährlich oder 5.000 km angegeben ist, ist es nicht unnormal dass dein GS nach 6.000 km und einem Dreiviertel Jahr mit dem alten Öl ruhiger läuft.

GS Christine

Hallo,

na ja, Wechselintervalle von einem Jahr fallen bei meinen km Fahrleistungen nicht ins Gewicht.
Über 10.000 km in jeweils 6 Monaten. Wahrscheinlich ist für das Liqui Moly Classic 20W50 der Winterbetrieb mit täglich 57 km - mit 30 km Autobahn - schon zu viel gewesen. Jetzt, Mai 2022 nach dem Portugal-Trip, war das Liqui Moly 7800 km drin und noch nicht schwarz.
Trotzdem, nun habe ich mir 15 Liter Castrol Classic 20W50 geholt, die Ergebnisse bleiben abzuwarten.
Ölwechsel+Filter dann wohl auch nicht jeweils nach 5000 km, wenn lange Strecken gefahren wurden.

Im Juni steht bei mir 1 Woche GS-Inspektion-Urlaub an. Contitech-Zahnriemen wieder auf SKF-Zahnriemen tauschen - Contitech machen zu eigenartige Geräusche.
Flugrost vom Winter an den hinteren Schwingarmen und Vorderachse sandstrahlen usw. entrosten. Ventile einstellen, Auspuffrohr rechts gegen einteiliges austauschen - hoffentlich dann besser dicht, Kurbelgehäuseschlauch neu, Zündung neu, Handbremse einstellen usw.. Es war schon naiv von mir zu glauben, beim GS Falle nicht mehr Wartung als beim CX GTI Turbo an. Aber darum fährt heute auch fast niemand im Alltag - ich kenne keinen in Deutschland - mehr GS.
Ente, DS, CX u.a. kann jeder....

Grüße aus Köln
Matthis