September 21, 2020, 07:48:02 Vormittag

Neuigkeiten:

www.gs-gsa-ig.de                    50 Jahre  GS           30 Jahre GS/A IG   
           
                                                                             
Google Translate - Übersetzungsprogramm: 
https://translate.google.de/?hl=de#view=home&op=translate&sl=en&tl=de                                                                               


Show posts

This section allows you to view all posts made by this member. Note that you can only see posts made in areas you currently have access to.

Messages - wettem

1
Zitat von: HGD-17 am Mai 23, 2020, 02:02:43 NachmittagHallo Mike,
die Manschette ganz nach oben ziehen, in er Nut sitzt dann ein längs offener Bolzen ähnlich wie bei den Türen.Mit einer langen M5 Schraube ( ich habe einen alten M5 Bohrer an der Spitze gekürzt, so das noch Bewegungsspielraum für den Hammer ist) und einem kleinen Hammer (mit der breiten Seite)  vorsichtig nach hinten heraus schlagen, am Ende die Schaltstange ein wenig in alle Richtungen bewegen damit der "Dorn" nicht auf den letzten Milimetern irgendwo gegen kommt. Zuletzt die Stange um  90° drehen und heraus ziehen.
Gruß Jürgen
danke für die Beschreibung!
Das werde ich beim nächsten Ausbau versuchen.
viele Grüße
Mike
2
Hallo Jürgen,

Wie ich sehe ist es Dir gelungen die Schaltstange aus dem Getriebe zu entfernen.
Ich habe damals Motor und Getriebe getrennt ausgebaut, weil ich die Schaltstange nicht raus bekommen habe.

Wie ist die gesichert, ich konnte das nicht finden?

viel Erfolg
mike
3
Suche GS/A Ersatzteile, Zubehör, Literatur / Gefunden
Januar 01, 2020, 08:40:40 Vormittag
Danke an alle, bin fündig geworden!
Gutes neues Jahr 2020 Mike
4
hallo zusammen,

Ich habe leider beim Ausbau kein Bild gemacht und bin jetzt nicht mehr sicher ob ich die Feder wieder richtig eingehängt habe Meinung dazu?

viele Grüße
Mike
5
Bin gerade dabei meinen GS etwas zu überarbeiten.
Um ihn etwas aufzuwerten wollte ich ein weniger verbeultes Stoßstangenblatt hinten montieren.
Dabei bin ich auf den komplett rotten Puffer aufmerksam geworden.
Ist für einen Break 1976, denke aber dass Limousine gleich ist.
Hat jemand so einen abzugeben?

viele Grüße
Mike

6
Da hab ich mich wohl etwas ungenau ausgedrückt.

Ich suche also Lagerschalen für Kurbelwellen-Hauptlager.
GX 01 511 01A 1x sowie GX 01 512 01A 2x.
Die Lagerschalen in Übermass werden öfters angeboten, jedoch scheint
Standard ein Problem zu sein.

viele Grüße
Mike
7
hallo Günther,

Das ist ja das Problem, daß ich aus dem Ersatzteilkatalog nicht so ganz schlau werde.
Im Katalog von 1974 sind die Lager mit der Nummer GX 01 511 01A (74-25,9) bzw
GX 01 512 01A (62,4-20,8) verzeichnet. mit 1° als Nachsatz das weiß  ich nicht zu interpretieren könnte Standard sein dann würde 2° für erstes Übermaß stehen?
Im Katalog von 1970 sind die Gleichen Lager mit Nachsatz 2° mit den Nummern GX 01 145 02A bzw. GX 01 146 02A verzeichnet und die  GX 01 511 01A und GX 01 512 01A mit Nachsatz 2° also würde die selbe Ersatzteilnummer 1970 für Übermaß stehen und 1974 für Standard.
Das Verwirrt mich etwas.

viele Grüße Mike
8
Ich bin auf der Suche nach einem Satz Hauptlager für G12 Motor.
Langfristig möchte ich meinen 1220 Motor neu aufbauen.
Kurbelwelle hab ich neu, leider keine Lager.

Sollte jemand von Euch so was abzugeben haben würde ich mich über eine Nachricht freuen.

viele Grüße
Mike
9
hallo Roman,

Habe einen Satz mit Kolbendurchmesser 74mm gekauft kürzlich, der passt aber nicht für meinen Club-Break.
Das hilft Dir vermutlich aber auch nicht weiter...

viele Grüße
Mike
10
Ein gutes Neues Jahr allen hier!

Das beginnt schon mit einer, für mich, schwierigen Frage:
Ich konnte einen Satz neue Zylinderköpfe erstehen und bin mir nicht sicher ob die für meinen 1220ccm Motor passen.
Hat jemand unter euch die notwendigen Ersatzteillisten greifbar um das zu überprüfen?
Leider fehlen mir die notwendugen Dokumente.

Die im Guss sichtbare Nummer lautet GX 01.194 01A D32 B   bzw. GX 01.193 01A G29 A
Vom Zylinderdurchmesser her müßte es passen, bin mir nur bezüglich der Nockenwelle unsicher.

vielen Dank und viele Grüße
Mike
11
Danke, hat sich erledigt!
Die Dinger gibt es beim Franzosen als Repro.
viele Grüße
Mike
12
Endlich habe ich meine Sitze neu beziehen lassen, leider fehlt mir für eine der Kopfstützen so ein braunes Röhrchen.
Kann mir einer hier im Forum damit aushelfen?

viele Grüße
Mike
13
hört sich interessant an, halt uns auf dem Laufenden.
Ich werde auch bald Ersatz brauchen...

viele Grüße
Mike
14
danke! bin jetzt versorgt.
viele Grüße
Mike
15
hallo zusammen!

Nachdem ich heute den ganzen Tag versucht habe meine sporadisch funktionierende Zeituhr wieder zum Laufen zu bringen, gebe ich auf und suche auf diesem Wege eine zuverlässig Funktionierende.
Kann mir jemand helfen?

viele Grüße
Mike
16
Kolbenringe und Ventilschaftdichtungen habe ich getauscht.
Ich nehem dieses Verhalten mal als Systembedingt.
Mal sehen was die nächste Saison so bringt.

viele Grüße
Mike
17
Na das klingt doch gut, ich dachte eigentlich dass das Gehäuse des Aufrollers die Verstellbarkeit des Sitzes nach hinten behindern würde. Wenn dem nicht so ist, mit der Berührung zwischen Gurt und Hebel kann ich leben.
danke und viele Grüße
Mike
18
hallo, ich hoffe bei allen ist das neue Jahr gut angegangen!

Ich würde gerne bei meinem GS 1967 die alten Statikgurte durch Automatikgurte ersetzen.
Jedoch habe ich Zweifel ob der Aufroller nicht mit dem Verstellhebel der Rücklehne in die Quere kommt.
Gibt es dahingehend Erkenntnisse?

viele Grüße
Mike
19
Vielen Dank für Deine Antwort!
Na ja bläuen ist nicht der richtige Ausdruck, das ist schon eher eine handfeste weiße Rauchwolke.
Leider fehlt mir die Erfahrung und der Vergleich mit diesem Modell.
Das ist mein erster GS, bisher war ich nur mit D-Modellen in Kontakt.
Hab eben noch eine kleine Rundfahrt auf meiner Hausstrecke gemacht und muß sagen das Wägelchen macht wirklich Laune.

Alles Gute
mike
20
GS & GSA Modellbezogener Erfahrungsaustausch / Qualm beim Anlassen
Dezember 30, 2017, 07:41:08 Nachmittag
Hallo zusammen,
Seit knapp einem Jahr bin ich begeisterter GS Fahrer.
Ich habe das Auto in einem nicht verkehrssicheren Zustand übernommen und ihm darum eine recht umfangreiche Überholung angedeihen lassen.
Er läuft wirklich schön inzwischen.
Ein Problem beschäftigt mich allerdings. Beim Anlassen gibt es immer eine dramatische Rauchentwicklung durch verbranntes Öl.
Nach kurzer Zeit ist dann alles gut kein Rauch mehr, auch kein hoher Ölverbrauch.
Kann mir ein erfahrener GS Piloit sagen ob das normal ist bei diesen Motoren oder ein Problem vorliegt?
Ich hatte den Motor teilzerlegt, Kolbenringe erneuert und nichts negatives feststellen können.

Ein anderes Problem ist, dass die Federung nach dem Abstellen relativ schnell absinkt (10-15 min).

Erst mal guten Rutsch und gute Fahrt nach 2018
Mike
21
danke, das wars!
Das Ding ist raus. Das Hauptproblem war wohl dass die Tachowelle an der Durchführung durch die Spritzwand irgendwie verkeilt war und die Operation sehr erschwert hat.

viele Grüße
Mike
22
hallo Jörg,

Die Schrauben oben hab ich bisher noch nicht gefunden, ich schau mir das Morgen noch mal an.

viele Grüße
Mike
23
Ich stelle mich offenbar extrem doof an!
Ich habe den Eindruck dass man das gesamte Oberteil des Armaturenbrettes abbauen muss weil die Tachoeinheit scheinbar damit irgendwie verbunden ist.
Sollte dem so sein verschiebe ich die Aktion auf die kalten Tage.

viele Grüße
Mike
24
Danke Günter,
Ich werde berichten ob ich erfolgreich war.
viele Grüße
Mike
25
hallo Günter,

Das heißt ich muß versuchen von innen hinter die Tachoeinheit zu greifen?
Oder ist dieser Ring auf der Motorraumseite?

danke erst Mal
mike
26
GS & GSA Modellbezogener Erfahrungsaustausch / Ausbau Lupentacho
November 02, 2017, 07:01:18 Nachmittag
hallo zusammen,

Kann mir jemand einen Tipp geben wie man die Tachowelle von der Tachoeinheit lösen kann?
Ist das ein Bajonetverschluß?
Ich habe schon die beiden Schrauben an der Unterseite gelöst, die Einheit lässt sich aber nicht herausziehen.
Auch wenn ich vom Motorraum her an der Tachowelle schiebe tut sich nichts.
Ich würde gerne die ausgebrannten Birnchen der Benzinuhr und der Ladekontrolle wechseln und dabei den nervigen Geräusch auf die Spur kommen.

Kann mir jemand auf die Sprünge helfen?
viele Grüße
Mike
27
Nein, die passen nicht für 1220 und 1300 und ja sie gehen doch kapputt!
viele Grüße
Mike
28
Danke,
Hat sich erledigt, bin fündig geworden.
viele Grüße
Mike
29
hallo zusammen,

Ich weiß daß es vermessen ist, aber fragen kann man ja mal oder?
Ich suche die Koppelstange vorne rechts zwischen Stabi und Schwinge für GS 01/1976 also oben konischer und unten zylindrischer Anschluß.
Mein GS ist momentan nicht guten Gewissens fahrbar mit dem ausgeschlagenen Teil.

Danke für Hinweise und Tipps.
mike
30
Ansaugkrümmer (Trident) 1300 NOS und Bremsscheiben vorne (Bendix)NOS 7mm abzugeben.

viele Grüße
Mike